Ganzes Video abspielen

Was ist TouchTomorrow?

Bei TouchTomorrow geht es um die Lebens- und Arbeitswelt von morgen, die es gemeinsam zu gestalten gilt

Der TouchTomorrow-Truck ist konzipiert für 7./8. und 11. Klassen. Moderiert wird der meist dreistündige Besuch von vier „MINT-Coaches“ (speziell geschulte Naturwissenschaftler/-innen), die mit den Schülerinnen und Schülern einen Dialog auf Augenhöhe führen. Dabei wird niemand zu MINT überredet. TouchTomorrow versteht sich als inspirierendes Informations- und Interaktionsportal, das auch sprachlich oder gesellschaftswissenschaftlich interessierten Schülerinnen und Schülern Spaß macht und ihnen neue Perspektiven eröffnen kann – insbesondere im Hinblick auf die zunehmend fachübergreifenden Formen der Zusammenarbeit in wechselnden Teams. 

Impressionen aus dem TouchTomorrow-Truck

Schülerinnen und Schüler arbeiten in Kleingruppen rotierend an verschiedenen Zukunfts-Themenstationen aus Naturwissenschaft und Technik. Diese reichen von Virtual und Augmented Reality Learning über Robotik bis hin zu Gedankensteuerung (z. B. im Kontext von Medizintechnik). Durch die dialog- und diskursorientierte Vermittlung erhalten die Jugendlichen ein individuelles Verständnis dafür, dass MINT-Bildung bereits eine wesentliche Grundlage der heutigen, aber vor allem der in Zukunft weiter digitalisierten Lebens- und Arbeitswelt ist. Der große Vorteil für Schulen: Ein außerschulischer Lernort auf dem eigenen Schulhof. 

Damit es nicht beim einmaligen WOW-Effekt des Trucks bleibt, erhalten alle Schülerinnen und Schüler kostenlos ein neuartiges FFID-Speichermedium - den IKO - mit dem sie im Truck Infos sammeln, sie zu Hause wieder abrufen und ihre Interessen-Schwerpunkte auf dieser Website vertiefen können. So können die Jugendlichen nachhaltig mit TouchTomorrow verbunden bleiben.

Das Projekt wird gefördert durch die Bundesagentur für Arbeit (Regionaldirektionen Hessen, NRW und Berlin-Brandenburg). Stiftung und Regionaldirektionen arbeiten Hand in Hand, um Jugendlichen bestmögliche Berufsorientierung zu bieten und dem wachsenden MINT-Fachkräftemangel entgegenzuwirken. Beraterinnen und Berater lokaler Arbeitsagenturen leisten im TouchTomorrow-Truck professionelle Berufsorientierung und knüpfen damit nahtlos an das durch die Themenstationen und MINT-Coaches geweckte Interesse an. 

 

Auf diesen Seiten gibt es mehr zu entdecken:

Projektinitiator

Die Dr. Hans Riegel-Stiftung engagiert sich für die Zukunft junger Leute. TouchTomorrow ist das jüngste und größte Projekt der Stiftung.

mehr

Partner

Zahlreiche Unternehmen, wissenschaftliche Institute und Institutionen unterstützen TouchTomorrow und tragen so zum Erfolg bei.

mehr

Zukunft zum Anfassen

Wie erleben Schülerinnen und Schüler den Truck und sein MINT-Angebot? Wie sieht er von innen aus? Hier gibt es Videos und 360°-Rundgänge zum Truck.

mehr

#OhneMINTkein...

...Sneaker oder Smoothies - das sind nur zwei von vielen Produkten, die ohne MINT gar nicht möglich wären. Entdecke hier weitere Beispiele und erfahre, welche Bildungs- und Berufswege dazugehören.

mehr

Tourenplan

Der TouchTomorrow-Truck tourt durch ganz Deutschland. Die Tourübersicht gibt es als interaktive Karte und als Terminübesicht.

mehr

Für Schüler*innen

Hier kannst Du Dich über den TouchTomorrow-Truck informieren, nach dem Truckbesuch Deinen Iko aktivieren und jederzeit über Zukunftsthemen auf dem Laufenden bleiben!

mehr